DKAC Sachsen-Anhalt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Jugendlager 2015

Tagebuch ´15

2. DKAC Jugendlager 2015

Am Wochenende, vom 31.07. - 02.08.2015, fand, traditionell bei Kaiserwetter, das 2. Jugendlager des Deutschen Karpfenanglerclubs Sachsen - Anhalt e.V. (DKAC)  statt.

Am Freitag reisten die Kinder und Jugendlichen aus fünf Bundesländern nach Nienburg an den Altarm der Saale um sich ein ganzes Wochenende nur mit dem modernen Karpfenangeln zu beschäftigen. Gleich sechs "Wiederholungstäter", die bereits 2014 am Jugendlager an der "Laake" in Löderburg teilgenommen haben waren in diesem Jahr also schon zum zweiten Mal, lediglich einen Kopf größer, dabei.

In gewohnter Manier wurden die Teilnehmer durch den Verein vollverpflegt und 24-Stunden betreut. So fanden am Samstag zahlreiche Workshops statt in denen die Spezialisten des DKAC den Junganglern grundlegende Tricks und Kniffe zeigten, die diese dann sofort umsetzen konnten.

Am Wasser wurden die Jugendlichen dann individuell betreut und hatten hier die Möglichkeit den Betreuern, die ihre Zelte in regelmäßigen Abständen zwischen den Teilnehmern aufgebaut hatten, alle Fragen zu stellen, die Sie loswerden wollen. Die entsprechenden Betreuer holen noch immer Schlaf nach...

Am Sonntag war dann, für einige sicher viel zu früh, das Wochenende nach einem reichhaltigen Mittagessen gegen 14:00 Uhr auch schon wieder vorbei und die Jungs wurden nach und nach von Ihren Eltern abgeholt und sicher erst einmal unter die Dusche gestreckt um sie wieder gesellschaftstauglich zu machen.

Der DKAC bedankt sich ganz besonders bei seinen Sponsoren, wie dem Angelshop Gerstner aus Nienburg, Checker Baits Natural Carpfood, Carpzilla.de, Dark Mörner Productions, Carpspot.de, den Carp Killers, Fisherman`s Partner, dem Verband Deutscher Karpfenanglerclubs e.V. und dem Landesanglerverband Sachsen - Anhalt e.V. Ohne die Unterstützung unserer Sponsoren und der zahlreichen ehrenamtlichen Helfer des DKAC wäre ein solches Event nicht durchführbar. Außerdem bedanken wir uns bei den Teilnehmern, die diese Veranstaltung zu dem machen was es ist. Wir freuen uns auf die 3. Auflage im kommenden Jahr und sind gespannt ob wir einige der Gesichter wiedererkennen werden.

Für den Vorstand

Stefan Kunze

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü